Community

Passwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

Zurück zum Anmeldeformular 

Follow itfs on Twitter
Animated Capital
{field:txdam_alt_text}
Newsletter
Wählen Sie hier Kategorien aus und tragen Ihre E-Mail Adresse ein, um einen Link zur Bestätigung Ihrer Newsletter-An-/Abmeldung per E-Mail zu bekommen.

Kategorie:*
 Publikum
 Branche (deutsch)
 Branche (englisch)
 Presse (deutsch)
 Presse (englisch)
Bitte wählen Sie mindestens eine Kategorie aus.





Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Rolf Giesen

Geboren 1953 in Moers. Studium an der Freien Universität Berlin. 1979 Dr. phil. War 20 Jahre Kurator der Sammlungen "Ray Harryhausen" und "Special Effects/Animation" (Sammlung Rolf Giesen) der Deutschen Kinemathek Berlin. Filmausstellungen, zahllose Artikel und annähernd 50 Bücher zu allen Themen des Films, u.a. "Künstliche Welten", "Lexikon der Special Effects", "Lexikon des Trick- und Animationsfilms", "Nazi Propaganda Films". Als Berater, Dramaturg, Co-Autor an mehreren Animationsspielfilmen (u. a. "Asterix-Operation Hinkelstein", "Lauras Stern"-Filmen, "Kleiner Dodo", "Kleiner starker Panda") beteiligt sowie an Fernsehserien und Specials ("Die unendliche Geschichte", "Lauras Weihnachtsstern"). War Honorarprofessor an der German Film School for Pigital Production. 2007 und 2009 Gastprofessor an der Animation School (CUC Anima) der Communication University of China in Beijing sowie, seit 2009, am Jilin Animation Institute in Changchun, China, wo er 2010 zum Präsidenten eines nach ihm benannten Museums für Animation, Comics & Games ernannt wurde.

Ferenc Mikulas

Schon in jungen Jahren war Mikulás dem Animationsfilm zugetan, erste professionelle Schritte machte er 1970 im Pannóia Film Studio. Seit dem Jahr 1971 ist er Leiter des Kecskemét Animation Studio in Budapest, dessen Filme mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet wurden. Seit 1993 ist er Direktor des Kecskemét Animation Film Festival und von 1997-2000 war er Mitglied des ASIFA Board of Directors. Er war Jurymitglied bei Filmfestivals in der ganzen Welt tätig und erhielt auch für sein Engagement für die ungarische Animationsfilmkultur zahlreiche nationale Auszeichnungen, darunter der Béla Balász Preis (2008) und die President’s Medal of Merit sowie den Hungarian Heritage Award (beide 2011).

Sinem Sakaoglu

Sinem Sakaoglu ist eine Filmemacherin, die im Jahr 2000 durch ihren ersten Stop-Motion-Kurzfilm "Eva" (Buch, Design, Animation) mit dem Animations-Virus infiziert wurde. Sie studierte traditionelle 2D-Animation an der Animation School Hamburg, Ihr Abschlussfilm "Bo" (Buch, Storyboards, Design, Animation) gewann neben weiteren internationalen Preisen den Hamburg Animation Award. Sie arbeitete an den Animationslangfilmen "The Three Robbers" und "Jasper" mit und führte bei "Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland" zum ersten Mal Regie bei einem Langfilm. Zur Zeit arbeitet sie an "Kara" (WT), einem teilweise autobiografischen Animationslangfilm der in Istanbul spielt.

News
01. September 2014

Animated Spaces – Animation, Architecture, and Game Art (Präsentation von Prof. Ulrich Wegenast)

Expanded Animation Symposium (5. September 2014) im Rahmen der Ars Electronica 2014 (Linz)

weiter
16. August 2014

Mercedes-Benz Museum Open Air Kino (14. bis 31. August 2014) in Stuttgart

Mit animierten Kurzfilmen des ITFS im Vorprogramm

weiter
24. Juli 2014

13. NaturVision Filmfestival vom 24.-27. Juli 2014 in Ludwigsburg - Mit kostenlosem Open Air!

In Zusammenarbeit mit dem ITFS gibt es ein Animationsfilm-Special.

weiter