Follow itfs on Twitter
{field:txdam_alt_text}
Trickparade

Die Sieger der Online-Publikumswahl Trickparade

Communitys

Be part of the Community!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart im Netz
Das Trickfilm-Festival ist auf verschiedensten Internet-Plattformen wie facebook, MySpace und Co. präsent. mehr

Follow itfs on Twitter
Animated Capital

In den Schulpräsentationen zeigt das Trickfilm-Festival Programme ausgewählter deutscher und internationaler Film- und Kunsthochschulen – mit dabei ist u.a. das Animationsinstitut der Harvard University.

Mi., 04.05. / 15 Uhr, Gloria 2

Hochschule der Medien Stuttgart (HdM)

Die Hochschule der Medien Stuttgart bildet Medienspezialisten und -generalisten aus: unter anderen in den Bereichen Film- und Video, Computeranimation und Visual Effects/Postproduction sowie Medieninformatik, Interaktive Medien, Ton und Event-Medien. 21 akkreditierte Bachelor- und Master-Studiengängen stehen für diese Inhalte. Neben der ausgewiesenen Expertise der Lehrenden in den Bereichen Medientechnik, Mediengestaltung, Medienwirtschaft und Medienkonzeption stellt vor allem die technische Ausstattung ein weithin sichtbares Alleinstellungsmerkmal dar, das ein praxisnahes Studium ermöglicht. In der Hochschulpräsentation werden ausgewählte Studioproduktionen und Abschlussarbeiten aus den letzten Semestern präsentiert. Wir sehen Produktionen aus den Bereichen Computeranimation, VFX-Special Effects und Film. Professoren und Assistenten der Hochschule der Medien freuen sich auf eine interessante Diskussion. www.hdm-stuttgart.de

 


Mi., 04.05. / 17 Uhr, Gloria 2

New Bulgarian University

Do., 05.05. / 15 Uhr, Gloria 2

 

University College Hogeschool Ghent

Do., 05.05. / 17 Uhr, Gloria 2

Harvard University Cambridge (Massachusetts):

Harvard Classics

Fr., 06.05. / 15 Uhr, Gloria 2

Harvard University Cambridge (Massachusetts):

Current film productions of Harvard University

 

 

Fr., 06.05. / 17 Uhr, Gloria 2

Phonak presents: Swiss Tricks

Lucerne University of Applied Sciences and Arts

Animation Departement (2D/3D)

Gloria 2, Sa, 07.05. / 15 Uhr

The Bristol School of Animation, University of the West of England

The Bristol School of Animation gehört zur University of the West of England, Bristol. Die BSA bekommt national und international viel Anerkennung für die qualitativ hochwertige Lehre und Ausbildung in allen Bereichen der kreativen Animationsfilmproduktion. Im Vordergrund steht die Idee, allen Studenten ein nährendes Umfeld zu geben, in dem Bildung und Anwendung denselben Stellenwert für die Entwicklung von Kreativität und für die Ausbildung spezieller Fähigkeiten im Animationsbereich haben, die den persönlichen Anliegen unserer Studenten entsprechen sollen, die Kunstform befördern und gerade für die internationale Kreativ-Industrie eine wahre Bereicherung sind. Die BSA ist eine unverwechselbare Animationsgemeinschaft, die für Lernen und die persönliche Entwicklung durch Übung, Erfahrung und Ausprobieren genügend Raum lässt. Im Zentrum stehen dabei Anwendung, Theorie und Forschung. Die BSA bildet professionelle Talente und souveräne Mitarbeiter für die Animationsindustrie weltweit aus und trägt so viel Wertvolles zum guten Ruf Bristols bei – eines der wichtigsten Zentren für Animationsfilm. www.uwe.ac.uk/sca/bristolschoolofanimation

 

So., 08.05. / 14 Uhr, Gloria 2

Filmakademie Baden-Württemberg: Filmgestaltung 1 & 2

Die Filmgestaltung an der Filmakademie Baden-Württemberg ist ein Studienfach, welches allen Studierenden im Grundstudium zugänglich ist - im ersten Jahr als Pflicht- und im zweiten Jahr als Wahl-Fach. Experimentieren ist hier nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Ohne die üblichen Vorgaben und Schranken des Marktes vermittelt die Filmgestaltung Denkansätze und Methoden der zeitgenössischen Medien. Die Studierenden entwickeln unter Berücksichtigung vieler formaler - oft unterrepräsentierter - Ansätze Kurzfilme in ungewöhnlichen und einzigartigen Erzählweisen. Dabei kommen sowohl animationstechnische, realszenische als auch experimentelle Spielarten in Mischformen zur Anwendung. Unter diesen Voraussetzungen entstehen jedes Jahr eine ganze Reihe filmischer Schmuckstücke, die durch ihre individuellen Ausdrucksformen bestechen.

So., 13.05. / 17 Uhr, Gloria 2

Filmakademie Baden-Württemberg, Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion

Auch im 20. Jahr ihres Bestehens wird an der Filmakademie Baden-Württemberg nach dem Prinzip "learning by doing" gelehrt und produziert. Die Studierenden lernen, wie man Filme macht, indem sie Filme machen: Sie schreiben Drehbücher, kreieren Sets, führen Kamera oder Regie, erstellen Animationen und Visual Effects, komponieren Filmmusik oder gestalten Sound-Design, Schnitt und Montage. So entstehen jährlich etwa 250 Filme aller Genres, die nicht nur auf Filmfestivals regelmäßig gerne gezeigt werden. Das Studium am Institut für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion dauert 4 ½ Jahre und endet mit dem Diplom der Filmakademie Baden-Württemberg. Einzigartig in Deutschland ist die Zusatzqualifikation zum Technical Directing, die es Informatik-Absolventen ermöglicht, technisches Können mit künstlerischer Gestaltung zu verbinden. Im Zentrum der Ausbildung am Institut stehen Ideenfindung, Konzeption und Design, die Produktion von animierten Kurzfilmen und Visual Effect-Sequenzen für Spiel-, Werbe- und Dokumentarfilme, die Auseinandersetzung mit Echtzeit-Animation und interaktive Medien. Zeichentrick, Sachtrick und Puppentrick stehen ebenso zur Verfügung wie alle gängigen Hard- und Software-Systeme, bis hin zu den neuesten Möglichkeiten zur Herstellung stereoskopischer 3D Filme. Eine Vielzahl von Preisen bei Festivals sowie hervorragende Berufschancen für Absolventen bestätigen dieses Konzept. Die Schulpräsentation beim ITFS 2011 gibt nicht nur einen aktuellen und unmittelbaren Einblick in die unterschiedlichen Möglichkeiten und Facetten des Studiums am Institut, sondern ist gleichzeitig Plattform zur Präsentation der aktuellsten Produktionen durch die betreuenden Dozenten, Institutsmitarbeiter und Teammitglieder. Nicht zuletzt bietet sie Raum für Fragen, Kommentare und Gespräche.

 Präsentiert von Marc Lutz und Andreas Hykade

 

www.animationsinstitut.de

www.fimakademie.de

ITFS Trailer 2013