Community

Passwort vergessen?

Follow itfs on Twitter
Animated Capital
{field:txdam_alt_text}
Newsletter
Wählen Sie hier Kategorien aus und tragen Ihre E-Mail Adresse ein, um einen Link zur Bestätigung Ihrer Newsletter-An-/Abmeldung per E-Mail zu bekommen.

Kategorie:*
 Publikum
 Branche (deutsch)
 Branche (englisch)
 Presse (deutsch)
 Presse (englisch)
Bitte wählen Sie mindestens eine Kategorie aus.





Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Weltweit bekannte und innovative Animationsstudios stellen ihre Arbeitsweise und ihre Filme bei den Studiopräsentationen vor und geben einen exklusiven Ausblick auf neue spannende Projekte.

Mi., 09.05. / 16 Uhr, Metropol 2

KEDD Animation Studio, Budapest
Das KEDD Animation Studio (KEDD heißt auf ungarisch "Dienstag") feiert 2012 seinen zehnten Geburtstag und ist eine der erfolgreichsten Animations-Produktionsfirmen in Ungarn. Zum Team von KEDD gehört das kreative Produktionsmanagement und ein Netzwerk aus freien Mitarbeitern mit mehr als 100 Leuten aus den Bereichen Motion Graphics und Animation. Ausgestatten mit dem besten Equipment hat KEDD seinen Standort im Herzen von Budapest. Zu KEDDs Referenzen gehören der vielfach ausgezeichnete und Oscar-nominierte Animationskurzfilm "Maestro", interdisziplinäre Opern-Adaptionen von Béla Bartóks Werken "Der wunderbare Mandarin" und "Herzog Blaubarts Burg" sowie die in Ungarn erfolgreichste animierte Kinderserie der letzten Jahre "Berry and Dolly", die u.a. beim 9. Internationalen Kinderfilm-Festival Xiangjin im Jahr 2011 den ersten Preis gewann. Zu den aktuellen Produktionen gehören die neue animierte Kinderserie "Detti and Griff" und "Matches", ein Animationskurzfilm in Stop-Motion-Technik.
Géza M. Tóth, der Gründer von KEDD wird als Jury-Mitglied beim 19. Internationalen Trickfilm-Festival folgende Produktionen vorstellen, die bei KEDD entstanden sind:
• Icar: animierter Kurzfilm
• VIVA-Spots: animierte Musikkanal-IDs
• Der wunderbare Mandarin: Ausschnitte aus der interdisziplinären Opern-Adaption
• Maestro: animierter Kurzfilm
• Ergo: animierter Kurzfilm

Mi., 09.05. / 21 Uhr, Gloria 2

Pixar Animation Studios

Daniel McCoy, Supervising Technical Director von "La Luna", präsentiert den neuesten Film der Disney-Pixar-Schmiede. "La Luna" ist die zeitlose Geschichte eines Jungen, der unter den ganz besonderen Umständen sein Erwachsenwerden erlebt. Eines nachts wird er zum ersten Mal von seinem Vater und Großvater mit zur Arbeit genommen. In einem alten Holzkahn rudern sie weit aufs Meer hinaus und als schließlich kein Land mehr zu sehen ist, halten sie an und warten. Höchst überraschend offenbart sich ihm die äußerst ungewöhnliche Arbeitstradition der Familie. Soll er dem Beispiel seines Vaters oder seines Großvaters folgen? Wird es ihm gelingen zwischen ihren unterschiedlichen Meinungen und altbackenen Traditionen einen eigenen Weg zu finden?

Nach dem Film wird Daniel McCoy über die Produktion sprechen, über den Prozess, bei dem die Vision des Regisseurs in der Welt der Computergrafik umgesetzt wurde. Mit Wasserfarben, dem Originalband der Story und den Konzeptbildern wird er erst beispielhaft ausführen wie die atmosphärischen Elemente die der Regisseur im Kopf hatte, integriert wurden und dann über seinen Ansatz sprechen, mit dem er das Erscheinungsbild und Gefühl in die Endphase der Produktion einbrachte. "La Luna" wird als Vorfilm von “Brave” gezeigt, dem neuen Disney-Pixar Langfilm, der 2012 in die Kinos kommt. Am Ende der Präsentation zeigt McCoy noch einen Special-Trailer des Films "Brave".

Do., 10.05. / 16 Uhr, Metropol 2

Balance Film GmbH

Balance Film produziert seit 1993 in Dresden. Das Markenzeichen des Studios ist der künstlerische Animationsfilm, den Balance Film sowohl im kurzen als auch im Serien-Format pflegt. Die Adaption von preisgekrönten Buchvorlagen gehört dabei genau so zum Repertoire wie die Verfilmung von Originalstoffen gestandener Autoren und das Umsetzen der Ideen von ambitionierten Nachwuchskünstlern. Dabei stets eine Vielfalt an Techniken und gestalterischen Handschriften zuzulassen, ist Credo der Firma. So verbinden Festivals wie auch Fernsehanstalten Balance Film seit einigen Jahren mit der Sandanimation – eine nur von wenigen Künstlern weltweit beherrschte und praktizierte Technik. Bei dieser werden Figuren und Formen durch Kohlestaub, Sand oder andere körnige Substanzen geschaffen, die auf eine von unten beleuchtete Glasplatte gestreut werden. Nach dem Festivalerfolg des Kurzfilms "Die Eisbaderin" hat Balance Film diese Technik durch die Verwendung von farbigen Kunststofflinsen weiterentwickelt und die weltweit erste Sandanimationsserie für Kinder ins Leben gerufen: "Die Sandmanzen".
Eine weitere aktuelle Facette im Spektrum von Balance Film ist die Rotoskopie, bei der reale Filmaufnahmen Bild für Bild nachgezeichnet werden. In dieser Technik realisierte Balance Film wesentliche Teile des tschechischen Films "Alois Nebel", der durch seine strenge Schwarz-Grau-Weiß-Stilistik und atmosphärische Dichte besticht. Der abendfüllende Animationsfilm feierte im September 2011 seine viel beachtete Premiere bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig. In ihrer Präsentation wird Balance Film Einblicke in den Herstellungsprozess beider Filmprojekte geben, aber auch preisgekrönte Kurzfilme und laufende sowie zukünftige Produktionen vorstellen. Dazu zählt neben drei Buchverfilmungen im kurzen Format auch der abendfüllende Kinderfilm "Fritzi war dabei – eine Wendewundergeschichte".
www.balancefilm.de

Do., 10.05. / 20 Uhr, Metropol 2

Caligari Film

Die Caligari Film GmbH wurde von Gabriele Walther gegründet und gehört im Bereich Animation zu den Marktführern in Deutschland. Das Unternehmen hat die Rechte so erfolgreicher Marken wie "Briefe von Felix", "Der Mondbär" und "Prinzessin Lillifee" erworben, in Koproduktion hergestellt und erfolgreich in Kino und TV ausgewertet. Neben der Animation ist die Caligari Film auch in den Bereichen Spielfilm (Kino und TV), Serie sowie Dokumentation aktiv und hat bisher über 400 Programmeinheiten für den nationalen und internationalen Markt produziert, im Bereich Animation allein 6 Kinofilme und über 150 Serien-Episoden.

Caligari Film präsentiert mit Traffix Entertainment und M.A.R.K. 13:
"RITTER ROST" Ersatzteile gesucht? Willkommen in Schrottland, dem Königreich des Recyclings! Hier kann ein Toaster zum König und ein Prinz zur Nähmaschine werden. In der Welt unseres Helden Ritter Rost ist das möglich, denn Schrotland und seine Bewohner setzen sich aus dem zusammen, was in unserem Alltag of wertlos erscheint – Schrott eben. Ritter Rost selbst ist eine alte Registrierkasse. Seine Stärke: ein unerschütterliches Selbstbewusstsein. Sein Schwäche: er zählt nicht zu den mutigsten. Doch als der fiese Prinz Protz den König stürzen und die Macht über Schrottland an sich reißen will, muss Rost beweisen, dass er ein echter Ritter ist. Er muss ein Turnier bestehen, gegen Drachen kämpfen und am Ende ein ganzes Heer in die Schlacht führen – für die Freiheit von Schrottland! RITTER ROST ist ein Kinofilm für die ganze Familie, eine Action Comedy voller ungewöhnlicher Abenteuer, in der viele uns bekannte Alltagsgegenstände mitspielen: Feuerlöscher, Teekessel, Mülltonnen und jede Menge Werkzeug.

Fr., 11.05. / 16 Uhr, Metropol 2

Pleix (Paris)
Pleix ist eine Gruppe aus Digital-Künstlern (Grafikdesigner, 3D-Künstler, Musiker...) die ihre Fähigkeiten kombinieren, um mehr Freiheiten bei verschiedenen Projekten zu erzielen. Der Pleix-Einfluss kommt bei alltäglichen Arbeiten, die Einschränkungen, Widersprüchen oder Zufälle aufweisen und die Fragilität der digitalen Welt aufzeigen, zum tragen. Die Künstler erzeugen Spannung, indem sie heterogene Grafiken, Videos und Sounds miteinander verbinden. Wir alle arbeiten in Paris. Unsere einzelnen Namen tauchen nie auf, denn unsere verschiedenen Arbeiten unterzeichnen wir immer mit dem Gruppennamen PLEIX. Pleix ist keine Firma... nur eine Gemeinschaft aus unterschiedlichen Künstlern. Seit 2001 arbeiten wir zusammen. Wir ergänzen uns sowohl im technischen wie auch im kreativen Bereich und für uns ist das eine ideale Grundlage für die gemeinsame Arbeit. Wir alle sind der Überzeugung, dass Bild, Ton und Schnitt gleichwertig sind. Unsere Inspiration beziehen wir aus der Gesellschaft, unserer Welt voller Widersprüche. Üblicherweise versuchen wir ein paar Lesungen in unseren Filmen zu integrieren, als eine Art unterschwellige Botschaft... Jeder kann darin das sehen, was er möchte. Da wir sieben Leute sind, vergrößert sich die Quelle unserer Inspirationen aus den verschiedensten Gebieten wie Kino, Kunst, TV, Comics und Cartoons etc entsprechend. Wir lieben es überrascht zu werden! Wir teilen unsere Arbeit gern mit dem Publikum. Deshalb mögen wir die unterschiedlichsten Orte und Gelegenheiten, um unsere Filme, Ausstellungen, Festivals, Internetauftritte, Werbung, TV usw. zu zeigen.

Sa., 12.05. / 17 Uhr, Gloria 2

Pony Productions präsentiert: "Die Wilde Jagd"

Innovatives musikvideoprojektder Band "Die Ärzte". Regie: Tine Kluth, Bernhardt Schmitt

Sa., 12.05. / 18 Uhr, Metropol 2

Laika, Portland
Das Produktionsstudio für Animation LAIKA hat sich auf Langfilme, Werbe- und Kurzfilme spezialisiert. Travis Knight ist Präsident und Hauptgeschäftsführer der Firma, die dem Nike-Mitbegründer und –Vorsitzenden Philip H. Knight gehört. LAIKAs erster Stop-Motion-Film, "Coraline" war für den Oscar nominiert, von den Kritikern hochgelobt und hatte seine Premiere am 9. Februar 2009. Der zweite Stoptrick-Film in 3D, "ParaNorman" kommt am 23. August 2012 in die Kinos. In der Präsentation zeigt Mark Shapiro, Marketing und Brand Manager bei LAIKA, einen Blick hinter die Kulissen der animierten Langfilme "Coraline" und "ParaNorman" mit Bildern und kurzen Ausschnitten, die die aufwändige Produktion dieser beiden Animationsfilme illustrieren. Es werden außerdem Puppen aus "Coraline" zu sehen sein. Mehr Informationen unter www.laika.com. 

So., 13.05. / 16 Uhr, Metropol 2

THE EXTENDED SPACE
Raumfilmprojekte des ATELIER BRÜCKNER

Der Raumfilm spielt mit der Imagination von Räumen, die jenseits des physischen Raumes liegen, also Räume, die der Raumfilm in unseren Köpfen erweckt. Jenseits der Realräume beginnt der poetische Raum, der Bedeutungsraum, die mit Narration aufgeladene Atmosphäre. Ein Wunderraum im Wortsinne, der sich unserer gespeicherten Erfahrung entzieht; ein Raum mit Seele, mit Eigenschaften und mit Charakter, ein Raum mit Biographie – unabhängig davon, ob diese als Patina der Zeit angesammelt oder mit Absicht filmisch eingeschrieben wurde. ATELIER BRÜCKNER ist Experte für Raumfilm. Raimund Docmac stellt anlässlich des Trickfilmfestivals und zeitgleich zur Eröffnung der Expo 2012 in Yeosu, Korea unter anderem den von ATELIER BRÜCKNER gestalteten Schattenfilm vor, der als Main Show den Expo Pavillon des Ölkonzerns GS Caltex bereichert.

In Kooperation mit TAMSCHICK MEDIA+SPACE

ITFS Trailer 2013