British Shorts Back to Nature

kuratiert von: Kevin Franklin

Wir leben heute in einer Welt, in der wir uns immer wieder mit den Auswirkungen der Natur konfrontiert werden. Rund um den Planeten beobachten wir die schrecklichen Konsequenzen von Tornados, Überflutungen und Erdbeben, die das Leben und die Umwelt zerstören. In den letzten beiden Jahrzehnten haben wir begriffen, dass unsere Lebensweise, die Art und Weise, wie wir mit der Natur umgehen, auf lange Sicht die Zukunft der Erde beeinflussen können. Wir haben es "Globale Erwärmung" genannt, wissen aber auch, dass das extrem kalte Winter und starke Hitze und Dürreperioden im Sommer bedeuten kann. Man muss nur den Fernseher anschalten und sich Tier- und Natur-Dokumentarfilme ansehen, um zu begreifen, dass ein besseres Naturverständnis uns dabei helfen kann, die Auswirkungen der globalen Erwärmung zu verlangsamen. Es sind die Beziehungen mit unseren "tierischen" Freunden, die uns größte Freude bereiten – ob sie nun unsere Haustiere, unsere "Arbeiter" oder unsere Mahlzeiten sind! Tiere können menschliche Züge annehmen, so zum Beispiel wenn sie unsere Sprache imitieren, einem Ball hinterher jagen oder sich bekämpfen. Für die Animationsfilmer waren sie schon immer eine großartige Ideenquelle seit den Anfängen dieses Mediums.

In diesen beiden Programmen ist es den Filmemachern gelungen, so ziemlich jedes Thema anzusprechen. Die angewandten Animationstechniken hat sich verändert, aber die phantasiereichen, surrealen Geschichten und die großartigen Bilder, die man hier sehen kann, erinnern uns daran, dass jede Form von Kunst an die natürliche Schönheit der Natur niemals heranreicht. Wenn wir unsere Umwelt zerstören, verlieren wir die einfachen Freuden des Lebens wie zum Beispiel das Singen der Vögel oder den Anblick einer atemberaubenden Landschaft mit Bäumen und Seen. Viel Spaß mit den Filmen und bitte versuchen sie unsere befellten, gefiederten und fischigen Freunde zu respektieren. Schließlich leben wir alle auf demselben Planeten und es gibt genug Platz für uns alle auf diesem großen grün-blauen Globus.

Metropol 3, Sa, 07.05. / 19 Uhr

Down on the Farm

 

01 REAP WHAT YOU SEW, Jurate Gecaite & Alex Collier 2010, 11:00 min

02 ZOMBIE ASOCKALYPSE, Paul Bruce 2009, 5:00 min

03 THE GRAND EASTER EGG HUNT, Linda McCarthy 2010, 8:00 min

04 THE BOY WHO WANTED TO BE A LION, Alois Di Leo 2010, 8:00 min

05 THE TANNERY, Iain Gardner 2010, 6:00 min

06 OFF TO THE PARK, Luke Doyle 2010, 3:00 min

07 SILENT TOUCH, Tomek Ducki 2010, 11:00 min

08 LOSERS: FLUSH, Tom Werber 2010, 5:00 min

09 MATTER FISHER, Dave Prosser 2010, 6:00 min

10 THE GOAT&THE WELL, Ben Cady 2010, 5:00 min

11 SAVE OUR BACON, Peter Baynton 2010, 14:00 min

Metropol 3, Sa, 07.05. / 21 Uhr

Animal, Mineral, Vegetable

 

01 BURN THE WHOLE PLACE DOWN, Jordan Wood 2010, 10:00 min

02 SELF SERVICE, Silas Money 2010, 3:00 min

03 EL MACHO, Dani Negrin Ochoa 2011, 7:00 min

04 THURSDAY, Mattias Hoegg 2010, 7:00 min

05 BATTENBERG, Stewart Comrie 2009, 12:00 min

06 DEAR FOREIGNER, Kate Jessop 2010, 5:00 min

07 GLOVER, Jo Lawrence 2010, 8:00 min

08 HOW TO ANIMATE, Jordan Wood 2009, 6:00 min

09 VOVO, Luis Lafayette Stockler 2010, 5:00 min

10 TEDDY GOLDBLATT, Rob Munday 2010, 10:00 min

11 MARVIN, Mark Nute 2010, 7:00 min

ITFS Trailer 2013