{field:txdam_alt_text}
Communitys

Be part of the Community!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart im Netz

Das Trickfilm-Festivals ist auf verschiedensten Internet-Plattformen wie facebook, MySpace und Co. präsent. mehr

Partnerveranstaltungen
Logo APD

Preisträger des 18. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart stehen fest

Sonntag, 08. Mai 2011

Am Sonntagabend ging das 18. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart mit der Verleihung der Trickstars in sieben Wettbewerbskategorien zu Ende.

Beim Internationalen Wettbewerb wurden gleich mehrere Preise vergeben: Eine deutsche Produktion, "The External World" von David O’Reilly, gewann den mit 15.000 Euro dotierten Grand Prix, gestiftet vom Land Baden- Württemberg und der Stadt Stuttgart. Ein Film geprägt von einem bizarren Humor an der Grenze des politisch korrekten, satirisch und gleichzeitig tiefsinnig.

Der von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg gestiftete Lotte Reiniger Förderpreis für Animationsfilm (10.000 Euro) ging an "The Boy who wanted to be a Lion" von Alois di Leo, in dem ein Zoobesuch das Leben eines Jungen von Grund auf verändert.

Den in diesem Jahr zum ersten Mal vergebene Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit, gestiftet von der Meckatzer Löwenbräu (5.000 Euro), gewann mit "Wechselbalg" von Regisseurin Maria Steinmetz. Die Verfilmung eines Buches von Selma Lagerlöf setzt sich in besonderem Maße mit dem Thema Mutterliebe auseinande.

Bei dem mit 6.000 Euro dotierten SWR-Publikumspreis fiel die Entscheidung auf den Film "The Lost Thing" von Shaun Tan und Andrew Ruhemann.

Der Spezialpreis Music for Animation schließlich ging an Corey A. Jackson für die Musik in dem Film "A Cow who wanted to be a Hamburger" von Festival-Veteran Bill Plympton.

Der Sprecherpreis in Höhe von 2.500 Euro für die beste Originalstimme oder den besten Synchronsprecher in einem Animationslangfilm wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Gewinner ist Christoph Maria Herbst für seine Performance als der gallische Hahn Charles in dem deutschen Animationsfilm "Die Konferenz der Tiere".

Den Wettbewerb Young Animation gewann Kirsten Lepore aus den USA für ihren Film "Bottle", einer wunderschönen Liebesgeschichte zwischen einem Haufen aus Sand und einem aus Schnee.

Den Trickstar für den besten Kinderanimationsfilm im Wettbewerb Tricks for Kids konnte dagegen wieder ein deutscher Animationsfilm mit nach Hause nehmen. Die achtköpfige Kinder-Jury übergab den von Nickelodeon gestifteten Preis in Höhe von 4.000 Euro an Matthias Bruhn für seinen ungewöhnlichen Kinderfilm "Ente, Tod und Tulpe".

Die musikalische Romanze "Chico y Rita" aus dem Havanna der 40er Jahre von Javier Maricsal, Fernando Trueba und Tono Errando gewann den Preis für den besten Animationslangfilm in der Kategorie AniMovie. Der Preis von 2.500 Euro wurde von SUPER RTL gestiftet.

Bei der Publikumswahl Trickparade hatte der Film "Muto" von Blu, Preisträger des ITFS 2009, die mit Abstand treueste Fangemeinde. Er bekam die meisten Stimmen und erhielt dafür den von der Kulturgemeinschaft gestifteten Preis von 1.000 Euro.

Der Deutsche Animationsdrehbuchpreis war bereits am Mittwochabend an Konradin Kunze für das Filmskript "Die letzte Welt" verliehen worden. Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro stiftete die Telepol GmbH.

Am gestrigen Samstag, 7. Mai, gewannen Pleix aus Frankreich den Hauptpreis des Animated Com Awards. Der von Warm&Fuzzy für Amnesty International produzierte Film "Death Penalty" ist ein leidenschaftliches und technisch perfekt umgesetztes Plädoyer gegen die Todesstrafe (Dotierung: 10.000 Euro, gestiftet von dem Fraunhofer Institut IPA, Mackevision und Kolbenschmidt Pierburg).


 



zurück
Trailer 2009
ITFS 2009
Dixi-Trixi
SkaterTrailerITFS09
News
01. September 2014

Animated Spaces – Animation, Architecture, and Game Art (Präsentation von Prof. Ulrich Wegenast)

Expanded Animation Symposium (5. September 2014) im Rahmen der Ars Electronica 2014 (Linz)

weiter
16. August 2014

Mercedes-Benz Museum Open Air Kino (14. bis 31. August 2014) in Stuttgart

Mit animierten Kurzfilmen des ITFS im Vorprogramm

weiter
24. Juli 2014

13. NaturVision Filmfestival vom 24.-27. Juli 2014 in Ludwigsburg - Mit kostenlosem Open Air!

In Zusammenarbeit mit dem ITFS gibt es ein Animationsfilm-Special.

weiter