{field:txdam_alt_text}
Communitys

Be part of the Community!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart im Netz
Das Trickfilm-Festivals ist auf verschiedensten Internet-Plattformen wie facebook, MySpace und Co. präsent. mehr

Partnerveranstaltungen

DVD: Best of Animation 1

Die besten animierten Filme der Welt jetzt auch auf DVD.

"Best of Animation 1" präsentiert die besten animierten Kurzfilme des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart 2006. Aus über 1600 Festivaleinreichungen wurde eine handverlesene Kompilation mit den besten Animationsfilmen weltweit zusammengestellt. Best of Animation 1" zeigt prägnante und pointierte Geschichten, erzählt mit der ganzen Bandbreite der unterschiedlichsten Trickfilmtechniken wie Puppentrick, 3D-Computer-Animation, Zeichentrick oder Pixilation. Der Animationsfilm 2006 ist eine vitale, innovative Kunstform, die Anspruch und Unterhaltung aufs Beste miteinander kombiniert - und weit mehr als ein Kindergenre. Mit den Preisträgern des Trickfilm-

Festivals, aber auch Oscar-nominierten Kurzfilmen und dem

Publikumsliebling 2006.

 

 

Die DVD können Sie zum Preis von 19,90 Euro (zuzüglich 3,- Euro Versand) unter 0711-92546101 bestellen oder in unserem Trickfilm-Shop.

Gopher Broke

Gopher Broke

Der schwungvolle und witzige 3D Kurzfilm „Gopher Broke“ von Jeff Fowler wurde 2004 für den Oscar nominiert. Zu sehen ist, wie sich diverse Kleintiere in den Feldern des amerikanischen Mittleren Westens gegenseitig beharken, um an die Gemüseladung eines Lebensmittellasters zu kommen. Bis es zu einem fatalen Ende für einen besonders cleveren und gierigen Hamster kommt...

Kutoja

Kutoja

Auch die finnische Animationsfilmerin Laura Neuvonen hat mit "Kutoja" (The Last Knit) eine faszinierende 3D Computeranimation entwickelt. Neuvonen erzählt auf parabelartige Weise die Geschichte einer Frau, deren Obsession, stricken zu müssen, ihr zum Verhängnis wird.

Morir de amor

Morir de amor

In traditioneller 2D Zeichentricktechnik ist Gil Alkabetzâs Film "Morir de amor" entstanden. Mit reduzierten Mitteln versteht es Alkabetz auf humorvolle Weise, das (Liebes-) Leben eines alten Mannes zu erzählen und dabei ein trauriges Geheimnis mit Hilfe von Papageien zu lüften.

Kein Platz für Gerold

Kein Platz für Gerold

"Kein Platz für Gerold" von Grimmepreisträger, Animationsfilmer und Drehbuchautor Daniel Nocke könnte in jeder WG-Küche Deutschlands stattfinden. Die typischen WG-Gespräche greift Nocke auf witzige Art und Weise auf, bis es zur Eskalation kommt. Allein die Konfrontation der Tiercharaktere (Nilpferd, Krokodil, Gazelle...) mit den alltäglichen Gegebenheiten besitzt eine unwiderstehliche Komik, die in Form einer Dokusoap aufbereitet ist.

Historia trágica com final feliz

Historia trágica com final feliz

"Historia trágica com final feliz" ("Tragische Geschichte mit glücklichem Ende") erzählt die poetische Geschichte eines Mädchens, dessen Pulsschlag die ganze Dorfbevölkerung hören kann. Zunächst stören sich die Dorfbewohner an dem ungewohnten Geräusch. Doch Tag für Tag prägt der Puls zunehmenden den Ablauf des dörflichen Lebens... In wunderschöner Kratztechnik und einem besonderen Voice Over wird die Geschichte einer Außenseiterin erzählt, die obwohl sie akzeptiert ist, immer ein Gefühl der Andersartigkeit in sich trägt.

Guard Dog

Guard Dog

Bill Plympton zählt zweifelsohne zu den großen Figuren des unabhängigen Animationsfilms. Er macht Spielfilme, Werbung und Spots für das Internet. Bekannt ist er jedoch vor allem für den schwarzen Humor seiner Kurzfilme. Alles andere als „political correct” erzählt er die Geschichte eines Wachhundes (Guard Dog), der übereifrig versucht, sein Herrchen zu beschützen, um es jedoch aufgrund seiner Tollpatschigkeit in noch größere Schlamassel zu stürzen.

Jam Session

Jam Session

Mit einer speziellen Knetanimationstechnik ist Izabela Plucinskas Kurzfilm "Jam Session" entstanden. Ein älteres Paar lebt oberhalb einer sehr betriebsamen und lauten Kneipe. Als eines Abends wieder die Band in der Kneipe zu spielen beginnt, macht das Paar aus der Not eine Tugend... Dieser charmante Animationsfilm, der an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg entstanden ist, hat mit seiner liebevollen Beobachtungsgabe den Silbernen Bären für Kurzfilm auf der Berlinale 2005 errungen.

Ego Sum Alpha et Omega

Ego Sum Alpha et Omega

Ebenfalls ein Studentenfilm ist "Ego Sum Alpha et Omega" von Jan-Peter Meier, der an der Kunsthochschule Kassel studiert hat. Die Geschichte des monotonen Tagesablaufs eines Büroangestellten hat mit seinen graphischen Bildern den Fernseh-Publikumspreis des SWR beim Trickfilm-Festival 2006 gewonnen.

Overtime

Overtime

"Overtime" von Oury Atlan, Damien Ferrié und Thibault Berland, zum Beispiel, erzählt in fünf Minuten die Geschichte bzw. den Tod des Muppetsshow-Erfinders Jim Henson. Verzweifelt versuchen die Kermit-Puppen ihren Erschöpfer wieder zum Leben zu erwecken. Kaum ein 3D Computeranimationsfilm hat es geschafft, derartig sentimentale Emotionen beim Betrachter auszulösen. "Overtime", ganz in schwarzweiß gehalten, ist eine gleichermaßen

traurige und fröhliche Hommage an eine große

Figur des Filmgeschäfts.

Gopher Broke
Kutoja
Morir de amor
Kein Platz für...
Historia tragica...
Guard Dog
Jam Session
Ego sum...
Overtime