{field:txdam_alt_text}
Communitys

Be part of the Community!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart im Netz
Das Trickfilm-Festivals ist auf verschiedensten Internet-Plattformen wie facebook, MySpace und Co. präsent. mehr

Partnerveranstaltungen

Internationaler Wettbewerb

Sprecher: Stephen Hillenburg

 

  • Preisträger Grand Prix des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart: „Muto“ von Blu aus Italien.
    "Wir feiern diesen Film, weil er die reale Welt in eine Leinwand der unbegrenzten animierten Möglichkeiten verwandelt."
  • Preisträger Internationaler Förderpreis: "Rabbit Punch" von Kristian Andrews aus Großbritannien.
    "Wir erkennen den Mut des Filmemachers an, eine sehr persönliche Geschichte zu erzählen, die die Frage der Gewalt in unserer Gesellschaft hervorhebt. Wir hoffen, dass dieser Film zu Diskussionen über dieses Thema und seine Konsequenzen anregt."
  • Preisträger Music for Animation Award: "Davinci’s Time Code" von Gil Alkabetz aus Deutschland 
    "... für die Qualität der Musik und des perfekten Zusammenspiels zwischen Bild und Musik."
  •  Special Mention: "Skhizein" von Jeremy Clapin aus Frankreich
    "Besondere Erwähnung der Jury des Internationalen Wettbewerbs für "Skhizein" von Jeremy Clapin aus Frankreich, für eine brillante Storyline, die sich wunderbar einfügt in die Kunst des animierten Films."

Young Animation

"Die Jury möchte sich bei den studentischen Autoren für das Vergnügen bedanken, das uns das reiche Spektrum ihrer Arbeiten bereitet hat. Am Ende unserer Diskussionen standen zwei starke Filme im Mittelpunkt: „About Socks and Love“ und „Never drive a car when you are dead“. In ihrer Gestaltung und ihrer Haltung repräsentieren sie zwei Positionen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Leider kann die Jury nur einen Preis vergeben."

 

  • Preisträger Young Animation: "About Socks and Love" von Michaele Copicova
    "Der Preis Young Animation geht an "About Socks and Love" von Michaele Copicova. Michaele Copicova hat in ihrem sehr persönlichen Film das Alltagsphänomen der „männlichen Socke“ in einem ziemlich irrwitzigen und wunderschön gezeichneten Film zu einer intimen Frauensache verarbeitet."
  • Special Mention:  "Never Drive a Car When You are Dead" von Gregor Dashuber aus Deutschland
    "Gregor Dashuber erhält für seinen herausragenden Film "Never Drive a Car When You are Dead" eine lobende Erwähnung. Sein Film über eine bizarr-extreme Berliner Bohème –Szene ist gleichzeitig komplett fantastisch und komplett wahrhaftig – er ist gleichzeitig aggressiv und liebevoll. Mit einem Wort: Er ist Punk! Diesem Film gegenüber kann man nicht gleichgültig bleiben. Man muss ihn lieben oder hassen. Mit einem Wort: ER IST PUNK."

Animated Series

Jurysprecher: Gert Ludewig

 

  • Preisträger Animated Series: "Histoires Comme Ca – L´Enfant D´Elephant" ("Just so stories - The elephant's child") von Jean-Jacques Prunes aus Frankreich
    "Der Preis für die beste animierte Serie geht an die Serie: "Histoires Comme Ca – L´Enfant D´Elephant" ("Just so stories - The elephant's child") von Jean-Jacques Prunes aus Frankreich. Besonders hervorzuheben ist die außergewöhnliche Art-Direction. Der künstlerische Stil verbindet sich perfekt mit der traditionellen Geschichte. Wir fanden es schwierig, die Gruppen Adults/Family/Kids und Pre-School zusammen zu beurteilen – diese Serie wird allen gemeinsam gerecht."  

 

  • Special Mention: "Moot Moot" ("L´Enfer De La Mode") von François Reczulsky
    "Sehr unterhaltsame Komödie für Erwachsene. Gute Regie mit perfektem Gefühl für Timing und Jokes."

AniMovie

Sprecher: Enzo d’Aló

 

  • Preisträger AniMovie: "Mary&Max" von Adam Elliot aus Australien
    "Die Jury war sehr beeindruckt von der Qualität aller Filme, die sie gesichtet hat. Es war sehr schwierig, nur einen besten Film auszuwählen. Es gab viele beachtliche Animationsstile und Geschichten. Außerdem waren unsere Gespräche sehr intensiv.
    Schließlich fand die Jury, dass „Mary und Max“ von allen gesichteten Filmen der originellste und auf beeindruckende Weise unkonventionellste Film hinsichtlich seiner Geschichte, seines Stils und Formats ist.
    Die Vision des Regisseurs und die Realisierung dieser Vision ist sowohl auf bildlicher als auch auf emotionaler Ebene phantastisch.
    Die Art Direction und die Form der filmischen Animation schufen einen überraschend einzigartigen Rahmen für das Leben zweier Charaktere, deren Innenleben von menschlicher Wärme und tiefen menschlichen Brüchen gekennzeichnet ist.
    Mary und Max sind zwei richtige Persönlichkeiten. Ihre Geschichte löst beim Publikum tiefe Anteilnahme auf einer universellen Ebene aus. Wegen seiner originellen Geschichte und seiner wunderschönen Visualisierung wählte die Jury diesen Film zum besten Film in der Kategorie Bester Animations-Langfilm."
  • Special Mention: "Idiots and Angels" von Bill Plympton aus USA
    "'Idiots and Angels' ist eine wunderbar ironische Moral-Geschichte über einen Mannes ohne Mitgefühl und ohne Liebe für seine Mitmenschen - bis er konfrontiert wird mit der guten Seite, die in ihm steckt. Die Jury war sehr beeindruckt von der Regie und dem Animationsstil des Films. Visuell kreiert der Regisseur einen Film, der an Minimalismus grenzt, gleichzeitig aber auch von überschäumender Bildsprache ist, die es schafft, eine emotionale Bindung zum Publikum aufzubauen. Das Publikum entwickelt dabei tiefes Mitgefühl für einen Charakter, der zu Beginn des Films noch völlig ohne Wert ist."

Tricks for Kids

Preisträger Tricks for Kids: "The Happy Duckling" von Gili Dolev

Theo: "Wir haben diesen Film gesehen und waren uns schnell sicher, dass er eine große Chance haben wird."

Alina: "Uns hat noch ein Film sehr gut gefallen: 'FC Murmeli'."

 

Lukas: "Unser Sieger hat ein großes Gesamtpaket an tollen Ideen und Effekten sowie einer tollen Geschichte und vieles mehr."

 

Katharina: "Selbst wenn man einem Freund Böses tut, vergibt der einem später, weil er merkt, dass das Böse gut gemeint war."

 

Lukas: "Die schöne Musik hat die Gefühle der Figuren toll ausgedrückt."

Winner 48h-3DJam
Best of ITFS '10
Trailer ITFS 2010
News
01. September 2014

Animated Spaces – Animation, Architecture, and Game Art (Präsentation von Prof. Ulrich Wegenast)

Expanded Animation Symposium (5. September 2014) im Rahmen der Ars Electronica 2014 (Linz)

weiter
16. August 2014

Mercedes-Benz Museum Open Air Kino (14. bis 31. August 2014) in Stuttgart

Mit animierten Kurzfilmen des ITFS im Vorprogramm

weiter
24. Juli 2014

13. NaturVision Filmfestival vom 24.-27. Juli 2014 in Ludwigsburg - Mit kostenlosem Open Air!

In Zusammenarbeit mit dem ITFS gibt es ein Animationsfilm-Special.

weiter