Galerienhaus

Im Galerienhaus Stuttgart, das im Rahmenprogramm des Festivals drei Ausstellungen zeigt, werden Bezüge der zeitgenössischen Kunst zum Animationsfilm deutlich.

In der Galerie Merkle huldigen Hans Pfrommers kleinformatige Ölgemälde verschmitzt den Comic- und Trickfilmhelden seiner Jugend, während Matthias Beckmann mit dem „altmodisch“ von Hand gezeichneten Film „Keine Tricks“ erfreut.                                                              

In Jörg Mandernachs Einzelausstellung „Von vielen Stimmen bewohnt“ in der Galerie Naumann integriert der Künstler neben Zeichnung und Malerei einen eigenen Animationsfilm in eine Wandzeichnung.
14-1 Galerie präsentiert in seiner Gruppenschau Katja Davar (Animation "Shells on Mountain Tops"), Ulrike Flaig (Zeichnungen aus der Serie "eines langen Winters ...") und Gereon Krebber (Objektkunst).

Am Fr, 7. Mai findet um 17 Uhr eine Sonderführung mit Empfang statt.
Abfahrt mit dem Bus-Shuttle am Festival Garden (Schlossplatz) um 16:30 Uhr.

Öffnungszeiten der Ausstellungen:
Di – Fr,   14-19 Uhr
Sa,   11-16 Uhr

 

Adresse:

Galerienhaus Stuttgart

Breitscheidstraße 48

70176 Stuttgart

Tel. 0711-263 463 66

www.galerienhaus-stuttgart.de

 

"Singapore Tales"

Der deutsche Animationsfilmer Hannes Rall kam im Jahr 2005 als Juniorprofessor an die School of Art, Design und Media der Nanyang Technological University. In seinem Forschungsprojekt „Tradigital Mythmaking“ befasst er sich mit den Mythen, der Folkloristik und den Märchen Asiens mit dem Ziel lokale Geschichten mit globaler Wirkung zu erzählen.

Die Ausstellung „Singapore Tales“ zeigt eine Auswahl der besten Arbeiten aus über 1000 Malereien und Zeichnungen seiner Studenten an der NTU. Sie eröffnet einen faszinierenden Einblick in den Entwicklungsprozess von Animationsfilmen. Die Ausstellung dokumentiert die Suche nach den eigenen Wurzeln und zeigt gleichzeitig den Versuch das Traditionelle mit dem Modernen zu verbinden um etwas Neues zu schaffen.

 

 

Hannes Ralls Buch „Tradigital Mythmaking – Singaporean Animation for the 21st Century” wurde 2009 zuerst in Singapur veröffentlicht und wird in Verbindung mit einer Signierstunde bei der Ausstellungseröffnung präsentiert.

 

Ausstellung:

Metropol (Foyer)
Di, 4. Mai 2010 – So, 9. Mai 2010

ITFS Trailer 2013