{field:txdam_alt_text}
Communitys

Be part of the Community!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart im Netz

Das Trickfilm-Festivals ist auf verschiedensten Internet-Plattformen wie facebook, MySpace und Co. präsent. mehr

Partnerveranstaltungen
Logo APD

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart 2014 vergibt den Animated Com Award

Freitag, 25. April 2014

Freitag, 25. April 2014 wurde im Mercedes-Benz Museum der Animated Com Award vergeben!

In dem Wettbewerb konkurrieren animierte Beiträge von professionellen Einreichern aus namhaften Werbeagenturen und Animationsstudios um die Preise in den Bereichen Werbung, Technologie und Kommunikation im Raum. Neben dem Sonderpreis „Zukunft braucht Herkunft – Individuelle Mobilität“ der Daimler AG wurde erneut in Kooperation mit der U. I. Lapp GmbH der Lapp Connected Award verliehen.

Sebastian Strasser sichert sich beim Animated Com Award den Hauptpreis mit Vodafone’s „Add Power“. Der Spot zeichnet sich zum einem durch technische Perfektion und die Verschmelzung von animierten Elementen mit realer Umgebung aus, zum anderen transportiert er durch Timing, Ästhetik und den Song „Run Boy Run“ von Woodkid ein Gefühl, das weit über eine schlichte Produktwerbung hinausgeht – so die Begründung der Jury.

Den Preis für die Beste Animierte Werbung erhielt in diesem Jahr die britische Produktion „BBC Winter Olympics: Nature“, von Tomek Baginski. Gelobt wurde die mutige Entscheidung, ein sportliches Großereignis als mythische Prüfung anstatt als fröhlich-dynamisches Miteinander zu inszenieren. Der Animated Com Award im Bereich Technologie ging an István Zorkóczy, für den Game-Trailer „Watch Dogs: Exposed“.

Mit dem Animated Com Award im Bereich Kommunikation im Raum wurde die extra für die Frankfurter Buchmesse angefertigte neuseeländische Medieninstallation „While you were sleeping: Frankfurt Book Fair“ von Mike Mizrahi und Marie Adams gekürt.

Die Qualität des Animated Com Awards spiegelt sich auch durch die Verleihung der Sonderpreise wider. Den von der Daimler AG mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis „Zukunft braucht Herkunft – Individuelle Mobilität“ gewinnt die Produktion „1900 – 2000“ von Caroline Le Duff, Gabrielle Locre, Agathe Pillot, Armelle Renac, Benoît Berthe und Vivien Risser.

Der Sieger des mit 2.500 Euro ausgezeichneten „Lapp Connected Awards“ – gestiftet von der U. I. Lapp GmbH ist der niederländische Animationskurzfilm „Jack“ von Quentin Haberham. „Die eigenständige und emotionsvolle Ästhetik des Films transportiert technische Details, die nicht tagtäglich sichtbar sind,“ so die Beurteilung der Spezial-Jury.

Mehr Informationen finden Sie hier


 



zurück
Trailer 2009
ITFS 2009
Dixi-Trixi
SkaterTrailerITFS09
News
01. September 2014

Animated Spaces – Animation, Architecture, and Game Art (Präsentation von Prof. Ulrich Wegenast)

Expanded Animation Symposium (5. September 2014) im Rahmen der Ars Electronica 2014 (Linz)

weiter
16. August 2014

Mercedes-Benz Museum Open Air Kino (14. bis 31. August 2014) in Stuttgart

Mit animierten Kurzfilmen des ITFS im Vorprogramm

weiter
24. Juli 2014

13. NaturVision Filmfestival vom 24.-27. Juli 2014 in Ludwigsburg - Mit kostenlosem Open Air!

In Zusammenarbeit mit dem ITFS gibt es ein Animationsfilm-Special.

weiter