Award

“The Shirley Temple”
Großbritannien 2013
Regie: Daniela Sherer

Royal College of Art

9:40 min.

 

 

Special Mention

“The Age of Curious”
Großbritannien 2013
Regie: Luca Toth
Royal College of Art

7:40 min.

Jurybegründung

Award

Die Jury ist von den Leistungen der teilnehmenden Studenten begeistert. Die Vielzahl an Stilen, Geschichten und technischen Ansätzen aller Arbeiten verdient unsere Anerkennung.
Der Gewinnerfilm ist minimalistisch und poetisch. Dank der hochpräzisen Verwendung von reduzierten Stilelementen erzeugt er eine mitreißende Tiefe. Mittels zweidimensional animierter Metamorphosen zeigt der Film verschiedene Phasen des Umbruchs auf. Dieser Ansatz erinnert dabei an die nicht-linearen und assoziativen Prozesse menschlicher Emotionen und Erinnerungen. Der Film verarbeitet den Verlust – von geliebten Menschen, der kindlichen Unschuld – aber immer verbunden mit Hoffnung und Wachstum in diesem Netz von parallelen und sich überschneidenden Ereignissen, die wir Leben nennen. Wir sind von der Menschlichkeit dieses Werkes berührt.


Special Mention
Aus der Vielzahl der hervorragenden Einreichungen ragten zwei weitere Filme heraus und daher vergibt die Jury zwei lobende Erwähnungen:
Zum ersten an einen Film, in dem die Zeit des Erwachsenwerdens, das Hinterfragen von Autorität und Glauben reflektiert wird – alles in einem Fluss von Bildern aus dem Unterbewussten. Durch die Verwendung von Zeichnungen und Kollagetechniken werden hier Wahrnehmung, Traum und Erinnerung verwoben.

Die zweite lobende Erwähnung erfährt ein Film aus Israel. Dieser zweidimensionale, malerische Film ist eine Meditation über die Zyklen des Lebens, sowohl existenzieller als auch zarter Verkettungen. Er verbindet uns mit den übergeordneten Kräften der Natur und erlaubt es über unseren Platz im Universum nachzudenken.