Chad VanGaalen

Donnerstag, 26. April 2018, Manufaktur Schorndorf

Mit „Light Information“ liegt bereits das sechste Album VanGaalens, dem „Psychedelic Stoner Dad“ (Zitat Noisey) vor. Der Multiinstrumentalist aus Calgary produziert und schreibt seine Alben, die bei Sub Pop erscheinen, nicht nur selbst. Er spielt auch alle Instrumente ein, die gerne auch Mal selbstgebaut sein können, beispielsweise eine Kalimba für zwei Spieler, ein auf einem Plattenspieler montiertes Fass mit aufgeklebten Legosteinen, das beim Drehen Rhythmen erzeugt.

Seinen folkig-melancholischen Noise Pop begleitet er mit einer Stimme, die bisweilen an David Byrne und Neil Young erinnert. Schreibt er mal nicht an seinen eigenen Liedern, produziert er Musik für die TV-Shows, entwirft Puppen für Adult Swim, macht Videos für Shabazz Palace, Dan Deacon und Metz, oder nimmt Alben auf, unter anderem für Women und Alvvays.

In Schorndorf wird VanGaalen visuell und in Echtzeit begleitet von seinen eigenen Animationen, die an Undergroundcomics der 1970er Jahre erinnern. Im Rahmen des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart präsentiert er dem deutschen Publikum erstmalig seine Animationen, Musikvideos und Illustrationen. Eine Ausstellung zu seinem Animationsfilm „Tarboz“ ist vom 18. April bis 9. Juni 2018 in der galerie b der Stadtbibliothek Stuttgart zu sehen.