Die GameZone ist unser digitaler Spielplatz und unterschiedlichen Formaten gewidmet – von Indie Games über Virtual Reality-Installationen bis hin zu Game Jams und GameZone Talks. Dabei hat sich die GameZone beim ITFS als besonders dynamischer Bereich etabliert. Seit der erstmaligen Durchführung der GameZone 2013 bis heute sind die Besucherzahlen von anfangs 500 auf rund 16.000 gestiegen. In den Jahren vor 2020 fand die GameZone hauptsächlich im Kunstgebäude statt, weitere Spielorte waren u.a. das Kunstmuseum, Breuninger und das Jugendhaus Mitte.

Alleinstellungsmerkmal der GameZone ist die Verbindung von Animation und Games und die damit einhergehende stark visuelle und ästhetische Orientierung der Games-Angebote. Darüber hinaus thematisiert die GameZone wie keine andere vergleichbare Veranstaltung inhaltlich-qualitative Aspekte interaktiver Anwendungen im Kontext gesellschaftlicher und kultureller Wirkungen und Möglichkeiten. Ein weiterer wichtiger Aspekt der GameZone ist die Vermittlung und die kritische Auseinandersetzung mit Computerspielen und interaktiven Anwendungen.

GameZone goes OnlineFestival.ITFS.de!

Die GameZone erwartete Dich 2021 wieder mit unterschiedlichen Angeboten von GameZone Talks, Indie Games, eSports bis hin zu Game Jams. Während es in der GameZone Talents die neusten Spiele von deutschlandweiten Hochschulen und internationalen Gastschulen zu entdecken gab, warteten die nominierten Spiele des Animated Games Award Germany darauf, von dir entdeckt zu werden. Auch die GameZone Kids bot online ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Workshops und bot gleich mehrfachen Spielspaß für zuhause an!