Arab Animation Forum 2017

Nach dem Erfolg der Veranstaltung in den vergangenen Jahren präsentierten das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart und die Robert Bosch Stiftung das Arab Animation Forum 2017. Das Forum fand im Rahmen des ITFS statt.

Das Arab Animation Forum will Nachwuchsproduzenten aus Deutschland mit jungen Animationskünstlern und -regisseuren aus der Arabischen Welt (Mitgliedstaaten der Arabischen Liga) zusammen und gemeinsame Animationsfilmprojekte auf den Weg bringen. Ziel des Forums ist es, interessante Projekte ausfindig zu machen und diese interessierten Produzenten vorzustellen, um so mögliche Koproduktionsteams in Hinblick auf eine Bewerbung für den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit zusammenzuführen.

Für die Teilnahme am Arab Animation Forum können sich sowohl arabische Animationsfilmemacher auf der Suche nach einem Produzenten oder Koproduzenten für ihr aktuelles Projekt als auch deutsche Produzenten mit Interesse an der Produktion oder Koproduktion eines arabischen Animationsfilms bewerben.

Die ausgewählten Filmemacher haben dann im Rahmen des Forums die Möglichkeit, ihre Animationsfilmprojekte vor einer professionellen Jury in einer Pitching-Session zu präsentieren und ihre Konzepte einschätzen zu lassen.

Die ausgewählten Produzenten können während des Forums, die arabischen Filmemacher und deren Projekte in Einzelmeetings besser kennenlernen und sich so ein genaues Bild ihrer Koproduktionsmöglichkeiten machen.

Dadurch bietet das Arab Animation Forum die einmalige Chance, neue Koproduktionen zu bilden. Zusätzlich werden mehrere Treffen, Workshops, Consultings und Matching-Sessions stattfinden.

Das Gewinnerprojekt des Arab Animation Forums wird automatisch für den Filmpreis der Robert Bosch Stiftung für Internationale Zusammenarbeit nominiert. (Voraussetzung hierfür ist, dass das Gewinnerprojekt einen deutschen Produzenten vorweisen kann. Die Gewinnung eines deutschen Produzenten ist auch nach dem Arab Animation Forum möglich.)

Weitere Informationen über den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit finden Sie unter www.filmprize.de

Unterstützt von:

RBStiftungLogo Klein

Teilnehmer Arab Animation Forum 2017

Arabische Regisseure

Alaeddin Abou Taleb (Tunesien, Projekt: Metaphor)
Antoine Antabi (Syrien, Vereinigte Arabische Emirate, Projekt: R.I.W. „Rest In War“)
Rand Beiruty (Jordanien, Projekt: Nudar)
Mai Elgizoly (Sudan, Projekt: 4 Over 3)
Nicolas Fattouh (Libanon, Projekt: Testimony of my grandmother’s transformation into a chair)
Yousria Ghorab (Ägypten, Projekt: Beyond the Walls)
Léa Kamel (Libanon, Projekt: Là-Bas)
Fadi Syriani (Libanon, katar, Projekt: The Food Militia)
Morhaf Youssef (Syrien, Projekt: Crowns)

Deutsche Produzenten

Fabian Driehorst (Fabian&Fred, Hamburg)
Michel Klöfkorn (Frankfurt/Main)
Karsten Matern (Karsten Matern Filmproduktion, Berlin)
Georg Neubert (Reynard Films, Leipzig)
Willy Rollé (Tavma, Stuttgart)
Michael Schwertel (Power-Toons, Waldbröl)
Lukas Thiele (Lukas Thiele Filmproduktion, Berlin)
Francisca Villela (Berlin)
Katharina Weser (Reynard Films, Leipzig)