Pitching des Arab Animation Forums

The Silent Teller

Ahmad Saleh

Jurybegründung:

Die Jury der Pitching Competition gratuliert der Robert Bosch Stiftung zu der Förderung, die sie jungen arabischen Filmemachern zukommen lässt. Wir zeichnen dieses Projekt aufgrund seiner starken Emotionen aus. Es beschreibt die lebenslange Reise eines Mannes zu seinen eigenen Wurzeln.

 

 

Nach dem Erfolg der Veranstaltung in den vergangenen Jahren präsentieren das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart und die Robert Bosch Stiftung vom 28. April bis 1. Mai das Arab Animation Forum 2016.

Das Arab Animation Forum will Nachwuchsproduzenten aus Deutschland mit jungen Animationskünstlern und -regisseuren aus der Arabischen Welt (Mitgliedstaaten der Arabischen Liga) zusammen und gemeinsame Animationsfilmprojekte auf den Weg bringen. Ziel des Forums ist es, interessante Projekte ausfindig zu machen und diese interessierten Produzenten vorzustellen, um so mögliche Koproduktionsteams in Hinblick auf eine Bewerbung für den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit zusammenzuführen.

Für die Teilnahme am Arab Animation Forum können sich sowohl arabische Animationsfilmemacher auf der Suche nach einem Produzenten oder Koproduzenten als auch deutsche Produzenten mit Interesse an der Produktion oder Koproduktion eines arabischen Animationsfilms bewerben.

Die ausgewählten Filmemacher haben dann im Rahmen des Forums die Möglichkeit, ihre Animationsfilmprojekte vor einer professionellen Jury in einer Pitching-Session zu präsentieren und ihre Konzepte einschätzen zu lassen.

Die ausgewählten Produzenten können während des Forums, die arabischen Filmemacher und deren Projekte in Einzelmeetings besser kennenlernen und sich so ein genaues Bild ihrer Koproduktionsmöglichkeiten machen.

Dadurch bietet das Arab Animation Forum die einmalige Chance, neue Koproduktionen zu bilden. Zusätzlich werden mehrere Treffen, Workshops, Consultings und Matching-Sessions stattfinden.

Das Gewinnerprojekt des Arab Animation Forums wird automatisch für den Filmpreis der Robert Bosch Stiftung für Internationale Zusammenarbeit nominiert. (Voraussetzung hierfür ist, dass das Gewinnerprojekt einen deutschen Produzenten vorweisen kann. Die Gewinnung eines deutschen Produzenten ist auch nach dem Arab Animation Forum möglich.)

Weitere Informationen über den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für internationale Zusammenarbeit finden Sie unter www.filmprize.de

Unterstützt von:

RBStiftungLogo Klein


_O1B3058

Panel: Producing Animation in the Arab World

(Diskussion in englischer Sprache, Eintritt frei)

In dieser öffentlichen Diskussion im Rahmen des Arab Animation Forum sprechen Animationsfilmregisseure und –produzenten aus der Arabischen Welt über die Arbeitsbedingungen und Ausbildungsmöglichkeiten in ihren Heimatländern. Welchen Stellenwert hat Animationsfilm in der Arabischen Welt? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Mit welchen politischen Rahmenbedingungen hat man es als arabischer Künstler zu tun? Wie steht es um die Freiheit von Kunst und Meinung? Und welche Ausdrucksmöglichkeiten bietet der Animationsfilm den Künstlern?
Auf dem Podium begrüßen wir den in Berlin lebenden syrischen Filmemacher Jalal Maghout, Neyla Majdalani, Studienkoordinatorin der Académie Libanaise des Beaux-Arts in Beirut und die ägyptische Produzentin Marianne Khoury.
Außerdem kommen die teilnehmenden Regisseure des Arab Animation Forums aus Algerien, Ägypten, Jordanien, Libanon, Palästina, Sudan und Syrien zu Wort.

Moderiert wird das Panel vom italienischen Wissenschaftler Giannalberto Bendazzi, der sich in seiner Forschung der Geschichte der Animation weltweit widmet.

Stiftung Geißstraße 7, Stiftungssaal
Samstag, 30. April, 19 Uhr