Unter den Nominierungen für die 90. Academy Awards (Oscars) befinden sich zahlreiche Animationsfilme mit Bezug zum Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS). Wir gratulieren den Nominierten herzlich.

In der Sektion „Animated Short Film“ kann sich der Regisseur und Programmbeirat des ITFS Jakob Schuh mit „Revolting Rhymes“ Hoffnungen auf einen Oscar machen. Der Film feierte im vergangenen Jahr beim Festival seine Vorpremiere und wird dieses Jahr im Wettbewerb „Tricks for Kids“ gezeigt. Außerdem feiert das Studio Cartoon Saloon mit dem Oscar-nominierten Langfilm „The Breadwinner“ (Animated Feature Film) – produziert von Angelina Jolie – seine Deutschlandpremiere auf dem ITFS. Das mehrfach Oscar-nominierte  Studio aus Irland wird sich außerdem beim ITFS in Stuttgart mit einer Werkschau präsentieren. Im Internationalen Kurzfilmwettbewerb des ITFS läuft zudem der Oscar-nominierte Kurzfilm „Negative Space“ von Ru Kuwahata und Max Porter aus Frankreich.

Auch Breakthru Films hat mit „Loving Vincent“ einen Animations-Langfilm im Rennen; 2017 konnten sie mit ihrem Projekt „The Shadows“ den Trickstar Business Award gewinnen. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet das Festival mit der MOPA – L’École du Film d’Animation et de l’image de Synthèse, die nun den Kurzfilm „Dear Basketball“ ins Oscar-Rennen schickt.

Als eines der wenigen für den Oscar qualifizierenden Festivals in Deutschland hat der Stuttgarter Grand Prix-Preisträger die Chance auf einen Oscar, da der Grand Prix automatisch für die Longlist der Academy Awards qualifiziert. So finden sich häufig langjährige Künstler, Partner und Freunde des Festivals unter den Nominierten und Preisträgern der Academy Awards. Wir gratulieren allen Nominierten und wünschen Ihnen viel Glück für die Preisverleihung am 4. März 2018 in Los Angeles.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare