• Der Trickstar Business Award geht an House of Broken Hearts von Tünde Vollenbroek (Studio Pupil).
  • Der Deutsche Animationsdrehbuchpreis geht an Peterchens Mondfahrt“ von Ali Samadi Ahadi und Arne Nolting.
  • Der Preise für die beste nationale Animationsserie für Kinder Tricks for Kids Serie national geht an „Animanimals – Faultier“ von Julia Ocker (Studio FILM BILDER).
  • Der Preis Tricks for Kids Serie international geht an „Hey Duggee – The Tadpole Badge“ von Grant Orchard (Studio Aka).
  • Der Animated Com Award International geht an „Migros – Finn“ von Kyra Buschor, Constantin Paeplow und Ben Liam Jones (Passion Animation Studios).
  • Der erstmals vergebene Preis Germany’s Next Animation Talent geht an „The Snollies“ von Jens Opatz und Pia Auteried.

Beim 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart wurden am Freitag Abend im Rahmen des Animation Production Day sechs Preise vergeben: Der neu initiierte Germany’s Next Animation Talent, der Deutsche Animationsdrehbuchpreis, zwei Tricks for Kids-Serienpreise, der Trickstar Business Award sowie der Animated Com Award. Die Preisverleihung fand in der L-Bank Rotunde in Stuttgart statt und wurde von Christopher Buchholz moderiert. Der Illustrator Eric Hanson las außerdem Auszüge aus dem Gewinner-Drehbuch. Im Rahmen der Preisverleihung wurde zudem der „LAPP Man“ vorgestellt, ein gemeinsam mit Studio FILM BILDER von LAPP entwickelter Animationsfilm zur Unternehmenspräsentation.

Trickstar Business Award

Am 27. April wurde bereits zum zweiten Mal der Trickstar Business Award für nationale oder internationale innovative und wegweisende Geschäftsmodelle für Projekte oder Unternehmen der Animationsbranche vergeben. Der mit 7.500 € dotierte Preis geht an das Projekt “House of Broken Hearts” von Tünde Vollenbroek (Studio Pupil). “House of Broken Hearts” ist ein crossmediales 2D-Projekt über gescheiterte Liebesbeziehungen für junge Erwachsene. Gestiftet von der Region Stuttgart ist der Trickstar Business Award der weltweit erste Animationspreis mit explizit wirtschaftlicher Ausrichtung.

Die Jury hat das Projektkonzept mit seinen vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten überzeugt. Auswertungen sind sowohl als Webserie, als TV-Kurzfilm, auf Social Media als Mini-Game, als Comicbuch etc. chancenreich und möglich.

Deutscher Animationsdrehbuchpreis

Den Preis für das beste, noch unverfilmte Drehbuch für einen Animationsfilm – dotiert mit 2.500 €, gestiftet von der Telepool GmbH – geht an „Peterchens Mondfahrt“ von Ali Samadi Ahadi und Arne Nolting. Die Jury bestand aus Juliette Alfonsi (Leitung Story Department, FFL Film-& Fernseh-Labor Ludwigsburg GmbH & Co. KG), Oliver Huzly (Produzent, Drehbuchautor, Berlin), Julia Müntefering (Head of Acquisitions & Sales Family Entertainment German Speaking Territories, TELEPOOL GmbH, München), Dr. Gerrit Roth (Leitung Film-Einkauf Deutschland/Österreich als Senior Content Acquisition Manager, Amazon Prime Video) und Holger Weiss (CEO, M.A.R.K.13, Stuttgart).

Aus der Jurybegründung: „Das Buch ‚Peterchens Mondfahrt‘ ist keine neue Heldengeschichte, aber es ist besonders und in vielerlei Weise bemerkenswert. Es bewahrt die Ehrfurcht vor der Original-Geschichte, benutzt mutig die besten Motive und Charaktere und übersetzt sie in eine moderne Geschichte der Verzauberung, Hoffnung und Freundschaft, die es wert sind, erzählt zu werden.“

Tricks For Kids Serien Preise

Der Preis für die beste Animationsserie für Kinder wurde in zwei Kategorien vergeben, national und international. Ausgezeichnet als beste Kinderserie national wurde die Serie „Animanimals – Faultier“ von Julia Ocker (Studio FILM BILDER). Die Jury – bestehend aus Fabian Driehorst (Geschäftsführer, Produzent, Fabian&Fred, Hamburg), Bill Plympton (Animator, Regisseur, Plymptoons Studio) und Jean Thoren (Präsidentin & Herausgeberin Animation Magazine, Los Angeles) – begründet ihre Entscheidung: „Wir lieben die Einfachheit und den Humor gepaart mit engagierter Animation und Character Design.“

Als beste internationale Serie wurde Hey Duggee – The Tadpole Badge“ von Grant Orchard (Studio Aka) ausgezeichnet. „Das macht Spaß, eine sehr gut ausgeführte Geschichte mit großartigem Humor. Wir alle liebten Dugee und seine Freunde und fühlten, dass diese Serie die richtige Kombination aus Humor und frischer Botschaft hat, gepaart mit wunderbarer Kreativität und Character Animation“, so die Jury

Die Preise National und International für die beste Animationsserie für Kinder werden von Reed MIDEM, dem Veranstalter des weltgrößten ShowCase für Kinderprogramme, der MIPJunior in Cannes 13.-14. Oktober 2018, unterstützt. Die Gewinner erhalten eine kostenlose Akkreditierung für den Besuch der MIPJunior. Die ausgezeichneten Serien werden in die MIPJunior Digital Library aufgenommen.

Animated Com Award International
Der Animated Com Award International geht an „Migros – Finn“ von Kyra Buschor, Constantin Paeplow und Ben Liam Jones (Passion Animation Studios). Der Preis in Höhe von 2.500 Euro wird gestiftet vom Animation Media Cluster Region Stuttgart und zeichnet exzellente Beiträge angewandter Animation in internationaler Werbung aus.

Aus der Jurybegründung: „Die liebevoll dargestellten Charaktere sind perfekt in die Live-Aktion integriert und bieten dem Publikum eine unerwartete Perspektive auf eine alltägliche Tätigkeit, hier das Einkaufen an der Supermarktkasse. Komplettiert wird das durch den Jahreszeiten-Hintergrund und die Weihnachts-Atmosphäre, die Gefühle wie Familienzusammenhalt vermittelt, was aber im starken Kontrast steht zur Einsamkeit des Hauptcharakters am Anfang der Geschichte, wenn der Supermarkt über die Feiertage wie leergefegt ist.“

Germany’s Next Animation Talent

Erstmals wird im Rahmen des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart der Germany’s Next Animation Talent mit Studio 100 Media GmbH | m4e vergeben und geht anThe Snolliesvon Jens Opatz und Pia Auteried. Ziel des Preises ist es, deutsche Talente im Bereich Animation und Charakterentwicklung zu fördern und ein kreatives, innovatives Projekt mit Serienpotential zu finden, dass dann gemeinsam mit Studio 100 bis zur Produktionsreife weiterentwickelt werden soll. Der Sieger erhält mit 5.000 Euro Preisgeld zudem die Möglichkeit zu einer sechsmonatigen Zusammenarbeit mit Studio 100 zur Weiterentwicklung des Stoffes. Bei Realisierung des Projekts erhält der Preisträger weitere 25.000 Euro Lizenzgebühr.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare