Wir trauern um Cav Bøgelund, der nicht nur in der dänischen Welt des Animationsfilms eine große kreative wie auch menschliche Lücke hinterlässt. 2015 war Cav Gast beim Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart. Sein außergewöhnlicher Film „Brothers in Arms“ – eine ebenso einfühlsame wie schonungslos ehrliche Geschichte über Entstehung und Verlust von Freundschaft und Vertrauen, über Leben und Tod – lief im Internationalen Wettbewerb. 2016 war er dann selbst Jurymitglied des Internationalen Wettbewerbs und vertrat im Länderfokus Dänemark die National Film School of Denmark, an der er selbst einen Abschluss als Animationsregisseur und in Character Animation gemacht hat. Cav sprühte vor Kreativität, er war künstlerisch vielseitig interessiert und begabt. Neben seiner filmischen Arbeit hat er z.B. eine Comic-Reihe geschrieben, illustriert und herausgegeben, bei „The Animation Workshop“ trug er zur Einrichtung eines BA-Studiengangs für grafisches Erzählen bei. Wir alle hier werden ihn vermissen, seinen Humor, sein Feingefühl, seine Liebenswürdigkeit. Es ist unendlich traurig, dass wir unser 25. Jubiläum in dem Bewusstsein feiern werden, dass er nie mehr als unser Gast nach Stuttgart kommen wird. Aber wir werden ihn in Erinnerung behalten als das, was er war: ein großartiger Künstler und ganz besonderer Mensch.

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare