Das 25. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart fand vom 24.bis 29. April statt

PUBLIKUMSREKORD BEI AUSGELASSENER SOMMERSTIMMUNG – HERZLICHEN DANK AN PUBLIKUM, KÜNSTLER UND TRICKFILMER, DIE MIT UNS DIE 25. AUSGABE GEFEIERT HABEN

 

Sechs wunderbare und ausgelassene Festivaltage liegen hinter uns. Wir danken allen Besuchern fürs Kommen und die herrliche Festivalstimmung, die in der ganzen Stadt verbreitet wurde!

Über 100.000 Besucher kamen zur diesjährigen Jubiläumsausgabe des ITFS und bescherten dem Festival damit einen Besucherrekord. 50.000 Open-Air Besucher machten den Stuttgarter Schlossplatz zur vermutlich größten Picknickdecke des Landes. Auch die GameZone lockte mehr Besucher denn je an ihre diesjährigen drei Spielstätten Pavillon „Lichtwolke“, die GameZone Kids und das Kunstmuseum. 16.000 Besucher staunten u.a. über die VR-Installationen und probierten Games aus. Nach gelungener Auftaktveranstaltung am Dienstag mit zahlreichen prominenten Gästen, darunter u.a. Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Staatsekretärin Petra Olschowksi, ging es nahtlos über in das Festivalprogramm. Über 200 Veranstaltungen und 1.000 Filme boten sich dem Publikum. Das vielfältige Rahmenprogramm, das bis in die Region hinausstrahlte, war ebenfalls ein voller Erfolg! Der „Futurologische Kongress“, ein Live Animation Cinema des Schauspiel Dortmund im Theater Rampe war bis auf den letzten Platz belegt und ist ein sehr schönes Beispiel dafür, wie wunderbar Animation mit vielen Künsten harmoniert.

Sieger des Grand Prix: „Cat Days“ von Jon Frickey

Nicht nur das Publikum kam auf seine Kosten! Zahlreiche Filmemacher und Tüftler wurden für ihre Werke ausgezeichnet und Preise in Höhe von 100.000 Euro wurden vergeben. Am letzten Festivalabend wurden die Siegerfilme in einem festlichen Rahmen prämiert. Der Grand Prix in diesem Jahr ging an die deutsch-japanische Produktion „Cat Days“ von Jon Frickey, der sich damit für die Academy Awards qualifiziert. Der Lotte Reiniger Förderpreis ging an Anna Mantzaris für ihren FIlm „Enough“.

Neu in diesem Jahr war die besondere, erstmalig eigenständige Preisverleihung des Tricks for Kids Kurzfilm-Wettbewerbs. Die achtköpfige Kinderjury vergab den Trickstar an Tatiana Moshkova aus Russland für ihren Kurzfilm „Kokosha“ („Coco`s Day“). In der neuen, im Rahmen des Animation Production Day stattfindenden „Trickstar Professional Awards Gala“ wurde der Trickstar Business Award, der Deutsche Animationsdrehbuchpreis, der Tricks for Kids Serien Preis, der Animated Com Award und erstmals der Germany`s Next Animation Talent Award vergeben. Der Ehren-Trickstar ging an Dittmar Lumpp, den ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH für sein Verdienst des Auf- und Ausbaus des Festivals.

Ein weiteres Highlight des Festival war die Verleihung des Deutschen Animationssprecherpreises, zu dessen Verleihung alle drei Nominierten kamen: Heino Ferch, Axel Prahl und Martina Hill. Im Gepäck hatten sie jede Menge gute Laune und die Award-Show machte ihnen und dem Publikum richtig viel Spaß. Axel Prahl konnte den Trickstar für seine Rolle des „Alten Bill“ im Film „Käpt`n Sharky“ mit nach Hause nehmen und freute sich sichtlich über die Trophäe.

Einen Überblick über die Gewinner bekommen Sie hier. 

Der Pavillon „Lichtwolke“ als zentrale Spielstätte des Jubiläums lockte neugierige Besucher an, aber auch zahlreiche langjährige Festivalweggefährten, wie z.B. Bill Plympton und Oscarmacher Ron Diamond feierten dort die schönsten Momente der ITFS-Geschichte.

Sowohl der finanzielle als auch organisatorische Mehraufwand der Jubiläumsedition haben sich bezahlt gemacht und wir freuen uns sehr, dass das ITFS in diesem Jahr so überaus erfolgreich lief!

Das nächste Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart findet vom 30. April bis 05. Mai 2019 statt.

Wir freuen uns auf das kommende ITFS mit Ihnen!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare